NEWS

Eine Neuigkeit, die hier nicht steht? – Wenn Du etwas Interessantes gesehen hast und findest, es sollte auch hier stehen, dann schicke ein E-Mail an den News-Redaktor!

Jahr: 2001200220032004200520062007200820092010201120122013201420152016201720182019202020212022Aktuell

Auswahl: Future BikeTandemclubRennenalle anzeigen

Verbot des Transports von Fahrrädern über 2m Länge in Fernverkehrszügen wird per 1. Juni 2016 definitiv umgesetzt

Mit der unnachgiebigen Haltung der SBB in Sachen Verbot des Transports von Fahrrädern über 2m Länge in Fernverkehrszügen wird dieses ab 1. Juni 2016 definitiv umgesetzt.

Wie reagieren wir als Futurebike / Tandemclub auf das letzte Schreiben der SBB?

Die Vertreter von Pro Velo, Futurebike, Integration Handicap, SBV, Sehbehinderten Tandemverein Bern und Tandemclub, die sich im Juni mit der SBB getroffen hatten, sind am 23.11.2015 erneut zusammengekommen. Dabei kam die Idee auf, eine Aktion durchzuführen, welche folgenden Überlegungen folgt:

Sympathie-Bonus Tandem ausnutzen medienwirksam humorvoll velofreundliche Politiker involvieren

Wenn Ihr hierfür gute Vorschläge habt oder Unterstützung anbieten könnt, meldet Euch.

Appetizer InfoBull neu auch online!

Das Vereinsorgan des Future Bike Schweiz ist das zweimonatlich erscheinende "Info Bull", das wir zusammen mit unseren deutschen Kolleg/innen von HPV Deutschland e.V. herausgeben.
Einige Ausgaben des Infobull zum Reinschnupern findet ihr hier: Info-Bull
Das Spezial Infobull zum Thema Dreiräder findet ihr hier: Info-Bull Spezial Dreiräder
Gerne publizieren wir eure Stories: News - Formular

Ausstellung Luzern: Ein erster Dank an alle Helfer und Beteiligten!

Heute, Mo 26.10.2015 war in Luzern noch das Abräumen und der Rücktransport der Velos angesagt.
Die Ausstellung war ein schöner Erfolg.
Mehr dazu später, aber hier schon mals ein riesiger Dank an alle Helfer und Beteiligte welche mitgeholfen haben.
Folgende Händler haben Ausstellung und/oder Probeparcours unterstützt: Beteiligte Händler (pdf)
Ihre Kontaktdetails und weitere Liegeradhändler sind zu finden auf unserer Händlerliste (pdf)
Ein grosser Dank an Alle!

Twike 5 - der nächste Schritt

Der Futurebike feiert 2015 sein 30jähriges Jubiläum. Das Twike war über diese Jahre stetig präsent im Futurebike. Dies obwohl es sich vom ursprünglichen rein muskelkraftbetriebenem Urtwike von 1985 zu einem Elektrofahrzeug mit optionalem Pedalantrieb entwickelte. Nun steht das Twike 5 in den Startlöchern. 2016 soll die Auslieferung beginnen. Weiter Infos bei: twike.com

Todd Reichert, Eta Prime in Battle Mountain mit 139.45 kmh!

Battle Mountain 2016 wurde dominiert durch das Team Areovelo der Universität Toronto.0
Todd Reichert verbesserte den bisherigen Rekord über 200m mit fliegendem Start von 135.25 auf sensationelle 139.45 kmh.
Homepage der Veranstalltung: WHPSC2015
Homepage von Aerovelo: www.aerovelo.com
Bei dem Team der Universität von Totonto handelt es übrigens sich um die selben Jungs welche 2013 den Sikorsky Preis für einen muskelkraftbetriebenen Helikopter gewannen.

12 - 25 Oktober 2015 Futurebike Verkehrshaus Luzern

Fast alle Velos stehen im Verkehrshaus Luzern für die Ausstellung "Futurebike - bike to the future" bereit.
Es ist eine einmalige Gelegenheit diese fazinierenden Fahrzeuge zu besichtigen und Liegeräder im Innenhof auszuprobieren.
Am Samstag, 17. Oktober wird ein bunter Corso vom Bahnhof Luzern ins Verkehrshaus rollen.
Treffpunkt ist 12.30 Uhr beim Torbogen.
Bitte zeigt dem breiten Publikum, dass Liegerad fahren die bequemere Alternative ist und macht mit euren Spezialfahrzeugen mit. ;-)
Kommt vorbei und macht Werbung für die Ausstellung - für einmal werden wir gerne überrollt.
Futurebike Mitglieder erhalten während der Ausstellung 50% Rabat auf den Eintritt (es soll eine Mitgliederliste bei den Kassen aufliegen).

Flyer Verkehrshaus Luzern

Den Flyer zur Sonderausstellung in Luzern gibt es in 3 Formaten.
Hier der Link zu den verschiedenen Formaten: Flyer A5 Flyer A4 Flyer A3
Werbung für die Ausstellung ist herzlich willkommen.
Danke für Ihr Interesse und wir freuen uns auf ihren Besuch.

PRO VELO Schweiz unterstützt Futurebike und
Tandemclub

gegen das Verbot des Selbstverlads von Velos über 2m Länge in Fernverkehrszügen der SBB

 

Bei einem informativen Treffen zwischen SBB und Vertretern von Futurebike, Tandemclub, Sehbehinderten-Tandemverein Bern und PRO VELO Schweiz am 15. Juni 2015 wurden die gegenseitigen Standpunkte dargelegt .
Anschliessend hat PRO VELO Schweiz den SBB am 27. Juli 2015 einen Brief zugesendet, in dem sich der Verband den Forderungen von Tandemclub CH, Futurebike CH und des Sehbehinderten-Tandemvereins Bern anschliesst und die SBB auffordert, auf ihre radikale Entscheidung zurückzukommen, den Selbstverlad von Velos über 2m Länge in Fernverkehrszügen zu verbieten:
Der Brief von PRO VELO Schweiz im französischen Original und zusammen mit einer deutschen Übersetzung.

Resultate Weltmeisterschaft 2015 in Belgien

Die Liegerad-WM 2015 fand vom 21. bis am 23. August 2015 in Maasmechelen - Belgien statt.

Aus Schweizer Sicht besonders hervorzuheben ist Weltmeistertitel von Charles Henry in der Kategorie Vollverschalte,
der Formel 1 der Liegevelos (Ein Bild von Charly in seinem weissen PoB verwenden wir für die Ausstellung im Verkehrshaus Luzern auf unserer Homepage).
Herzliche Gratulation für diesen Erfolg!!! Gewinner waren natürlich alle Teilnehmer.
Sie durften bei gutem Wetter einen tollen Event erleben. Entsprechend vielen Dank nach Belgien an das Organisationsteam.

Ranglisten, Bilder und Berichte: droplimits.com

Mitgliederinfo Future Bike im Verkershaus Luzern 12.10 - 25.10.2015



Das Programm für die Sonderausstellung „Future Bike CH – bike to the future“ steht. 14 Tage lang wird der Future Bike CH prominent im Verkehrshaus, einem der meist besuchten Museen der Schweiz, vertreten sein.
Wir hoffen jetzt natürlich, dass viele Besucher den Weg in das Untergeschoss der Flugzeughalle finden werden.

Das Verkehrshaus hat zugesagt, viele Hinweistafeln aufzustellen. Der Probeparcours vor der Flugzeughalle wird sowieso kaum zu übersehen sei
Mit dem Programm ist die Veranstaltung natürlich noch nicht fertig organisiert. Es haben sich zwar schon Helfer gemeldet. Aber wenn die Ausstellung jeden Tag betreut sein soll und vor allem die Publikumsfahrten auf dem Probeparcours, müssen sich noch mehr melden. Niemand muss die ganzen zwei Wochen vor Ort sein. Schon ein paar Tage Einsatz helfen sehr.
Etwas ganz besonderes wird am Samstag, 17. Oktober stattfinden: Das Verkehrshaus rollt dem Future Bike CH den roten Teppich aus. Der Haupteingang wird geöffnet, so dass wir mit unseren Fahrzeugen direkt in den Innenhof fahren können. Lasst euch diese Gelegenheit nicht entgehen. Man kann schließlich nicht jeden Tag über einen roten Teppich fahren. Schon gar nicht durch den Haupteingang eines Museums.
Auch am Sonntag, 18. Oktober wird es ein Sonderprogramm geben. Die Themen sind nicht nur für Leute interessant, die nicht viel über Liegevelos und HPVs wissen, sondern auch für viele Future Biker. Oder kennt jeder von euch die ganze Vereinsgeschichte? Außerdem werden die Vorträge im Erni-Saal stattfinden, ein sehr attraktiver Raum.
Die Ausstellung selbst wird neben Fahrzeugen aus der Schweizer HPV Geschichte, die jeder kennt, auch Leckerbissen aus der internationalen Szene umfassen. Diese gibt es sonst zum Teil nicht einfach so in der Schweiz zu sehen. Die Fahrzeuge der Schweizer HPV-Geschichte habt ihr wahrscheinlich auch schon lange nicht mehr gesehen. Kurz: Die Sonderausstellung „Future Bike CH – bike to the future“ ist auf jeden Fall einen Besuch im Verkehrshaus Luzern wert. Lasst sie euch auf keinen Fall entgehen.
Vor allem aber sagt es auch Freunden, Bekannten und Verwandten weiter. Der ganze Anlass im Verkehrshaus ist die beste Werbung für den Future Bike. Alleine hätten wir so etwas nie auf die Beine stellen können. Ein Grund mehr, so viel wie möglich daraus zu machen.
Wir freuen uns auf eure Mithilfe (ganz besonders) und euren Besuch (auch). Meldet euch bei Erwin Villiger, er organisiert den Anlass.

Traurige Nachricht: Jürg Zryd

Liebe Future Biker
Der Vorstand von Future Bike ist bestürzt über den viel zu frühen Tod unseres langjährigen ehemaligen Präsidenten Jürg Zryd.
Jürg war über die letzen Jahre ein äusserst aktiver und engagierter Präsident, der sich auf breiter Ebene für den Verein Future Bike einsetzte.
Auf humorvolle und bei Bedarf dezidierte Weise nahm er die Zügel in die Hand und war wirklich ein äusserst geschätzter „El Presidente“!
Die Abdankung erfolgt am Donnerstag beim Friedhof Killwangen-Spreitenbach .
Nach einigen besinnlichen und tröstenden Worte können Anwesende statt einem trockenen Lebenslauf einige Erlebnisse, die sie/er mit Jürg erlebten, erzählen, damit alle einen Einblick in sein vielfältiges Leben erhalten können.
Anstelle von Blumen wurde um Beiträge an Organisationen wie die Krebsliga oder die Berghilfe gebeten.
Mit grosser Anteilnahme
Der Vorstand


Bericht von Jürg Zryd zu einer Tour über die Alpenpässe inkl. Col de la Bonette, 2004

 

Tag der offenen Tür bei HP Velotechnik 27.06.2015

Für Samstag, 27. Juni, lädt Liegeradspezialist HP Velotechnik zum Tag der offenen Tür ein. Außer den Werksführungen sowie viel Platz und Zeit, um die Räder zu testen, dürfte für die Besucher in Kriftel der Special Guest besonders spannend sein:
Ist ja umwerfend - ein ehemaliger Catcher-Star auf dem Liegerad: Leronix, der unbesiegbare Gallier, alias Claude Lerognon erzählt aus seinem bewegten Leben und warum er heute sein Liege-Trike nicht mehr missen will.
Außerdem hat sich der Regionalpark RheinMain mit seinem Infomobil angesagt. Der von den Städten und Kreisen der Region getragene Verband informiert über Radrouten und Ausflugsziele, damit Radler den "Urlaub vor der Haustür" bestens ausgerüstet genießen können.
Der Eintritt ist frei, um Anmeldung an mail ät hpvelotechnik.com wird gebeten. Weitere Infos unter HP Velotechnik

Kinder-Velomobil zum Selberbauen: Dubi-Bike

Willy Dubs glänzte beim Bike Lovers Contest 2015 mit seinem selbstgebauten Velomobil für Kinder.

Info Resultate Bike Lovers Contest 2015: Das Schnellste


Das diesjährige Motto des Bike Lovers Contest (BLC) 2015 war "das Schnellste".
Liegeradfahrer wisen, dass Liegeräder hierfür aufgrund ihrer hervorragenden Aerodynamik geradezu prädestiniert sind.Entspechend fanden sich unter den 18 Eingaben auch 6 Liegeräder der schnellen Art.
Futurebike gratuliert insbesondere Francesco Russo für den ersten Platz mit seiner Carbonzigarre Metastretto und Jürg Birkenstock für den zweiten Platz und den Gewinn des Rahmenbauerpreises mit der neusten Version des Birk Comet RT Auf dem dritten Platz landete ein Titanrennvelo herkömmlicher Bauart von Mathias Scherrer.
Weitere Infos:
Fotos BLC (Flicker)
Homepage F. Russo
Homepage J. Birkenstock
Artikel Bikedays in der NZZ

Mit dem Liegevelo auf der Route 66

Futurebike Urgestein (und Ex-Präsident) Jean-Pierre Jäggi fährt mit dem Liegevelo entlang der Route 66 durch die USA.
Seine Reise könnt ihr auf seinem Blog Reisefoto.ch mit verfolgen. Wir wünschen weiterhin eine schöne Reise!

Lancierung Velo-Initiative

Die Velo-Initiative ist eine eidgenössische Volksinitiative. Sie verlangt, dass das Velofahren in gleicher Weise gefördert wird wie das Wandern.
Das Wandern ist heute schon in der Bundesverfassung festgeschrieben; in allen Kantonen ist so ein dichtes Netz an gut unterhaltenen und signalisierten Wanderwegen entstanden. Vorschriften und Normen garantieren für eine hohe Qualität.
Velofahren hat ein grosses Potenzial und kann einen wichtigen Beitrag leisten an die Gesamtmobilität. Heute beschränkt sich die Veloförderung auf einzelne Städte und hört allzu oft an der Gemeindegrenze auf.
Die Unterschriftensammlung begann am 5. März 2015, und ist abgeschlossen, nötigen 100'000 Unterschriften sind eingereicht.
Der vom Parlament entwickelte 'Bundesbeschluss Velo' wurde bei der Abstimmung am 23. Sept. 2018 von 73.6% der Abstimmenden angenommen.
Der 'Bundesbeschluss Velo' war als Gegenvorschlag zur Veloinitiative entwickelt worden, worauf die Initianten die Initiative zurückgezogen hatten.

 

BMC stellt Serien-Fertigung in Grenchen ein / kein High-Tec Carbon mehr aus der Schweiz?

Das Prestigeprojekt der Schweizer Veloindustrie der letzten Jahrzehnte hat eine neue Aufgabe erhalten.
Praktisch unbeachtet von der Öffentlichkeit hat BMC in den letzten Monaten die Serienfertigung ihrer High-Tec-Carbonrennvelos in der Impec Factory in Grenchen heruntergefahren.
Dazu wurde im Velojournal berichtet.
Wer sich trotzdem noch ein High-Tec-Carbonvelo der Extraklasse aus der Schweiz leisten will, der wird vielleicht hier fündig: www.speedbikes.ch

Petition "Rettet den Nachtzug"

Gründe zum Jammern über die (Velo-) Transportmöglichkeiten mit der Bahn gibt es einige: Kaum velotaugliche Verbindungen in den Süden oder die Reservationsplicht im ICN.
Dies um nur 2 Klagegründe zu nennen.
Bloss Jammern bringt leider auch nichts!
Jetzt besteht die Möglichkeit mit der Unterstützung der Pettition "Rettet den Nachtzug" von www.umverkehr.ch sich aktiv für bessere Nachtzugverbindungen einzusetzen und so auch in Zukunft hoffentlich einigermassen vernünftig mit dem Velo per Nachtzug weiterhin nach z.B. Rügen, Berlin oder Dresden reisen zu können oder zukünftig wieder zu südlichen Destinationen wie Rom oder Barcelona.