NEWS

Eine Neuigkeit, die hier nicht steht? – Wenn Du etwas Interessantes gesehen hast und findest, es sollte auch hier stehen, dann schicke ein E-Mail an den News-Redaktor!

Jahr: 2001200220032004200520062007200820092010201120122013201420152016201720182019202020212022Aktuell

Auswahl: Future BikeTandemclubRennenalle anzeigen

Bigha ist da!

Ein Narr, wer böses dabei denkt. Aber die führenden Leute bei Bigha sind John Acres, Bob Brown, Lee Eckroth, Paul Atwood und BJ Strass, die Ex-Chefs von BikeE. Bigha Prototypen nahmen schon im September 2002 an einem Rennen durch Oregon teil, kurz nachdem BikeE "den Betrieb einstellte". Ausserdem fängt Bigha mit 17 Angestellten an (BikeE hatte etwa 30). Vielleicht könnte Bigha nicht so gross starten, wenn BikeE nicht kurz vorher verschwunden wäre.

Futurebike Generalversammlung 2003

Die GV findet am 2. März 2003 in Luzern statt. Beiträge und Anregungen sind wilkommen. – Details.

Qualitätsliegerad für 1700 Sfr.

Schon gehört? "Liegeräder sind einfach zu teuer ich würde mir sofort eines kaufen, aber..." – Stimmt nicht (mehr): M5 verkauft eine Serie seines "20/20" in weiss, ein schnelles Alltagstaugliches mit moderater Sitzhöhe, für umgerechnet 1700.– Schweizerfränkli (excl. Transport ca. 150.–). Mark Tauss importiert sie in die CH. Infos zum Modell bei M5-ligfietsen.

Original oder Fälschung?

An welches Halbliegerad eines bekannten deutschen Spezialradherstellers erinnert das links abgebildete Fahrzeug? Man darf gespannt sein, wann der erste Langlieger, wann der erste Kurzlieger und so weiter kopiert werden. Übrigens lässt der deutsche Spezialradhersteller seine Rahmen in Fernost fertigen.

BikeE am Ende?

Der wohl größte Liegeradhersteller der Welt, die BikeE Corp. aus Corvallis, Oregon, USA hat laut BHPC den Betrieb einstellen müssen. Nach Angaben von Bob Brown, einem früheren BikeE-Chef ist dies das Ergebnis fortgesetzter Verluste. In Recumbent Cyclist News, welche meist gut unterrichtet ist, heißt es nur, mehrere langjährige Angestellte und auch einige Chefs hätten die Firma verlassen. Diese sei außerdem innerhalb von Corvallis umgezogen. Was wirklich ist? Wer weiß.

Rennbericht vom Wochenende in Interlaken

"Etwas tendenziös... Keinesfalls objektiv!" – So beschreibt Kurt Meister seinen Rennbericht vom überaus vergnüglichen Rennwochenende (7./8. Sept 2002) in Interlaken. – Vielen Dank, Kurt – Vielen Dank auch Willem Boosbom für seine tollen "Action-Bilder" ("the best of" demnächst auf unserer Site). – weiter...

Tour berichtet über schnelle Liegeräder

In der Septemberausgabe berichtet das grösste europäische Rennrad-Magazin Tour auf 7 Seiten über schnelle Liegeräder. Die Produkte Challange Jester, Dalli Shark, HP Velotechnik Speedmachine, M5 Lowracer Carbon, ZOX 20 Z-Frame wurden probegefahren und qualitativ bewertet. Die Fachfrau und der Fachmann merken sofort: hier fehlt das Birk Comet. - Dennoch ein lesenswerter Artikel.

1. Internationale Liegeradtage in Telfs, der Bericht

Die ersten internationalen Liegeradtage in Telfs (Tirol) vom 17./18. August 2002 zeichneten sich nicht nur durch ein hohes sportliches Niveau, sondern auch durch die tadellose Organisation und eine einmalige Stimmung aus. – weiter...

Quest ohne Radverkleidung = Mango

Das Bild zeigt kein Quest sondern ein Mango. Das Mango ist ein "abgespecktes" Quest, das heisst preisgünstiger, aber auch nicht ganz so schnell (10% langsamer nach Angaben von Velomobiel). Das Gewicht beträgt 31kg ähnlich sein. Die Preise fangen bei 4500 EURO an (8-Gang Kettenschaltung). Der Wendekreis beträgt leider autoverdächtige 8 Meter.

Neuer Stundenweltrekord: 82,433 km

Speedbike und Lars Teutenberg haben es wieder mal geschafft: den Stundenweltrekord verbessert. Und zwar um 1275m. Und mit 80,976km/h gleich noch einen neuen Rekord über 100km aufgestellt, und ist damit der erste, der diese Distanz mit mehr als 80km/h zurücklegt. Glückwunsch! Weil er den offiziellen Stundenweltrekord um 3% verbessert hat, gewinnt Lars auch den "kleinen" Dempsey - MacCready Prize.

24 Stunden von Schötz: 929 km mit dem Liegerad

Bei der 10. Austragung des 24-Stunden-Rennens von Schötz verbesserte Charles Henry (Birk Racing Team) den Liegeradstreckenrekord von Thomas Klein (D)(1996, 859 km) um 70 km. Edgar von Ballmoos belegte hinter dem russischen Seriensieger Serguei Dachevski den 3. Platz. Resultate bei Datasport. > weiter...

Europameisterschaft 2002 Lelystad: Resultate

Vom 28.6. bis zum 30.6.2002 fanden in Lelystad die Europameisterschaften der Liegeräder statt. Bei wechselhaftem, windigem Wetter wurden sehr beachtliche Resultate erzielt. Die Future Bike FahreInnen und die vollverschalten Future Biker belegten Spitzenplätze, während die teilverschalten die Klasse der starken Holländer und Deutschen zu spüren bekamen...

Rundstreckenrennen Gippingen 16.6.2002

GP von Gippingen: zum dritten mal mit Future Bike Beteiligung. Verbesserung des Streckenrekordes für HPV. – weiter...

Fotos und Bericht Tandemclub-Frühlingstour

Am 14./15.Juni gings wieder einmal in den Jura: Von Nyon am Genfersee nach Neuenburg - Natürlich hintenrum und meist quer über die Hügel statt den Tälern entlang. Die grossartige Landschaft entschädigte uns aber fürstlich für allfällige Muskelkater... – weiter...

Flevobikes neuestes: Versatile

Das Versatile von Flevobike kann als Nachfolger des Alleweder angesehen werden, des bisher erfolgreichsten Velomobils. Das Versatile soll ein vielseitiges, praktisches Velomobil sein. Die Karosserie besteht aus glasfaserverstärktem Polypropylen, der Antrieb ist vollgekapselt, alle Räder sind einseitig aufgehängt und gefedert. Der Sitz ist übrigens ein Netzspannsitz.

Rennbericht und Rangliste Kriterium Neuchâtel

Bildbericht und Rangliste des Kriteriumrennens in Neuchâtel liegen nun vor.
Unser Auftritt war der welschen Zeitung Le Matin ein Bericht wert.

Eco Trip 2002 Switzerland

Wer bisher die weite Anreise zum Eco Trip in Finnland scheute, aber gerne mal mitgemacht hätte, hat es dieses Jahr gut: Der Eco Trip 2002 Switzerland findet eben in der Schweiz statt. Vom 14. August bis zum 18. August durchfährt eine kleine oder grosse Velomobilkaravane das Mittelland zwischen Baden und Bodensee.

Human Powered Boat EM 2002

Gleichzeitig mit dem Eutiner Wasserspektakel 2002 findet die Human Powered Boat EM 2002 am 13. und 14. Juli 2002 statt. Eutin ist eine wunderschöne Stadt im Osten Schleswig-Holsteins (gaaaanz im Norden von Deutschland) in der Holsteinischen Schweiz (Berge bis 170m!) und sowieso eine Reise wert. Wer immer noch nicht weiss, was ein Human Powered Boat ist, fahre nach Eutin (ICE oder Nachtzug bis Hamburg und dann mit dem Regionalexpress nach Eutin).

Zeitfahren Zäziwil-Langnau mit Liegerad-Bestzeit

Beim Einzeilzeitfahren des VC Bärau von Zäziwil nach Langnau i.E. über 11.5 km stellten sowohl bei den Frauen (Rosmarie Bühler, 14:05) als auch bei den Männern (Charles Henry, 12:43) Liegeradler die Bestzeiten auf. Weiteres interessantes Detail: Der Sieger der Kategorie Elite/Amateur (Christian Beuchat, 13:17) ist auch schon über 40...

Um die Welt mit Muskelkraft ...

auf dem Wasser. Olivier Hoang will mit seinem geschlossenen pedalgetriebenen Boot Circeos die Welt umrunden. Der (jetzt ehemalige) Investmentbanker hat in vier Jahren die Mittel für die Reise beschafft, welche ihn via Amerika nach Asien führen soll.

Rennsaison 2002 gestartet

In Schönbühl wurde heute mit einem Kriterium das erste für die Schweizermeisterschaft 2002 zählende Rennen gefahren. – weiter...

Neuer Stundenweltrekord der Frauen

Ellen van der Horst aus dem niederländischen Challenge-Elan Rennteam hat am 20.4.2002 auf der Opel Teststrecke im hessichen Dudenhofen mit 68.325km/h einen neuen Liegeradstundenweltrekord der Damen aufgestellt

Cycle Vision und Europameisterschaft

Vom 28. bis 30. Juni finden in Lelystad die Europameisterschaften im Rahmen der Cycle Vision statt. Unter anderem soll der Stundenweltrekord angegriffen werden. Ausser den Rennen gibt es wie jedes Jahr einen Gebrauchtmarkt, eine Gelegenheit, Liegevelos auszuprobieren und vieles mehr. Zusätzlich gibt es ein offenes Podium, wo sich Vereine und Liegeradbauer vorstellen. Kinder kommen nicht zu kurz: Für sie gibt es eine eigene Teststrecke.

Jetzt anmelden für das Kriterium in Schönbühl

Am Sonntag, 5. Mai 2002 findet der erste Lauf zur Swiss Future Bike Race Series 2002 (SFBRS 2001) in Form eines Kriteriums in Schönbühl bei Bern statt. Diesmal braucht es nicht unbedingt High-Tech-Liegevelos, um vorne mitfahren zu können. Der relative kleine Parcour mit engen Kurven erfordert eher gute Fahrzeugbeherrschung, die man sich am besten im Alltag antrainiert: bissige Hunde, sich überrraschend öffnende Autotüren, Automobilisten mit "tunnel-vision" oder solche mit Rechtsdrang bis zum Randstein bescheren auch den meisten "Alltagsliegern" eine hervorragende Vorbereitung auf dieses Rennen.

Die Inder kommen!

Jedenfalls planen sie, das "Back Saver" genannte Liegerad in die USA zu exportieren. Indien ist übrigens eine der grössten Industrienationen der Welt, hatte aber bis vor ein paar Jahren einen vollkommen abgeschotteten Markt. Jetzt darf zunehmend mehr importiert werden, und als Folge muss auch exportiert werden, um die Importe zu zahlen. Die Hero Cycles Ltd. stellt 5,5 Mio Fahrräder pro Jahr her und will jetzt (mit konventionellen Rädern) auch nach Europa expandieren. Eine neue Fabrik, welche 1 Mio "High-end" Velos produzieren kann wird gebaut.

Tandemclub Tourenprogramm 2002

Das Tourenprogramm 2002 des Tandemclub ist jetzt bekannt.
Eine Anmeldung für die Frühlingstour ist kurzfristig (bis 25.3. 12 Uhr...) noch möglich. Wer sich erst später entscheidet ist auch willkommen, muss aber die Unterkunft selber buchen.

2-Rad in Zürich

Die Ausstellungsfläche für Velos ist geschrumpft: Genau noch ein Stockwerk ist mit Veloständen belegt, dazu das Dachstockwerk mit dem Bike Indoor. Das Handybike gibt insofern den diesjährigen Trend an. Spannendes: das ZEM am Stand von HaSo, Riese+Müller, diverso, Leggero, Flyer (Leggero ist neuer Partner), Cortebike, Aarios. Liegevelos? Am Stand von HaSo. Laut Inseraten von Cannondale zeigen sie ihr Liegevelo. Ich habe den Cannondale-Stand wohl übersehen.

Neues Komfortrad

HP Velotechnik sind ja wirklich nicht die ersten, die ein kompaktes Liegerad mit 20"-Rad hinten und 16"-Rad vorne auf den Markt bringen. Das Spirit genannte Vehikel ist mit einem Preis von 1695 EURO auch nicht das günstigste. Dafür gibt es eine einstellbare Federung vorne und hinten und Scheibenbremsen. Auf Wunsch wird Rohloffs Speedhub eingebaut. Frage: Kommen so viele Kompaktlieger auf den Markt, weil die Nachfrage so gross ist oder sind Kompaktlieger das einzige Liegeradkonzept, was man vielleicht in grösseren Stückzahlen verkaufen kann?

Akkus mit dem Dynamo aufladen

Die Digitalisierung unseres Lebens schreitet voran. Wer auf Reisen mit einer Digitalkamera fotografieren möchte, muss irgenwie den Akku aufladen, oft schon nach rund 100 Aufnahmen. Harald Hagemann hat eine Lösung: ein Ladegerät für Lithium-Ionen Akkus zum Selbstbau. Eine automatische Ladebegrenzung ist allerdings nicht vorgesehen.

GV Futurebike 17. Feb 2002

Im Gemeinschaftszentrum (GZ) Zürich-Wollishofen. Mittagessen in der Roten Fabrik. Bitte unbedingt anmelden. Diesmal lohnt es sich noch mehr zu kommen: Wir wählen eine(n) neue(n) Vereinskoordinator(in). Und natürlich gibt es wie immer interessante Gespräche, Bilder, usw. Einladung, Traktanden...

Easy Racers will Dempsey MacCready Price

Easy Racers Recumbents Gardner Martin hat ja eigenlich schon genug Rekorde gehabt und Preise gewonnen. Aber jetzt hat er es auf den Dempsey MacCready Price abgesehen. Er hatt Matt Weavers Virtual Egde gekauft, die er in Virtual Rush umbenannt hat. Fahren wird wieder Fast Freddy Markham . Am 10. Februar sollte ein Versuch stattfinden.

Gute Nachricht für Birk-Fans

Endlich kann man die perfekten Maschinen von Jürg Birkenstock auch im Internet auf einer schön gestalteten Website ansehen. Natürlich ist man vom Träumen und Bewundern noch nicht gefahren. Aber man es versüsst die Zeit, in der man spart, um sich ein Birk zu leisten.

Cannondale

Gerüchte über ein Liegerad von Cannondale kursieren seit vielen Jahren. Jetzt gibt es wieder einen Prototyp und Cannondale hat der amerikanischen Liegeradzeitschrift Recumbent Cyclist News ein Testexemplar versprochen. Es wird "Easy Rider" heissen und kein Sonderangebot. Von 1999$ ist die Rede. Lassen wir uns überraschen.