Home Tandemclub RaceCom Geschichte
Zweiländerfahrt in der Nordwestschweiz

Treffpunkt. 10 Uhr in Liestal am Bahnhof. Parkplätze Park and Ride vorhanden (gebührenpflichtig)
Das Auto kann man auch 800m weiter gegen Lausen am Sportplatz Gitterli abstellen.

Gemeinsam fahren wir ins Oristal gegen Büren (Treffpunkt) Von dort kann jeder in seinem Tempo die 150 Höhenmeter erklimmen. An der höchsten Stelle, oberhalb Seewen, ist Wartepunkt. Anschliessend gemeinsame Abfahrt nach Seewen, dem ehemaligen See entlang zum Bergsturzgebiet, bevor uns eine längere und kurvenreiche Abfahrt nach Grellingen erwartet. In Seewen gibt es ein Musikautomatenmuseum, das zu besichtigen, sich an Regentagen sicher lohnt.
Von Grellingen an auf der Hauptstrasse nach rechts gegen Aesch fahren wir am besten im Verband. (Hauptstrasse mit Verkehr) Von Aesch an geht es dann leicht bergauf über Ettingen, Wittersrwil, Bättwil bis nach Flüh. Dort warten wir an der Birsigtalbahnstation bis alle aufgeschlossen haben. Gleich nach Flüh fahren wir aus dem Kettenjura hinaus.
Jetzt fahren wir über die "Grüne Grenze" nach Frankreich, Leymen bis Vieux Moulin, wo wir den Mittagshalt machen. Mit einem Schlag nimmt die Siedlungsdichte ab und wir blicken gegen das Quellgebiet des Birsigbaches, der in der Schweiz intensiv überbaut und als bevorzugte aber sehr dichte Wohngegend von Basel gilt.

Die Mittagsverpflegung muss selbst mitgenommen werden. Vorteilhaft ist eine Sitzunterlage, da keine Bänke etc. vorhanden sind.

Von Vieux Moulin gilt es 80 Höhenmeter zu bewältigen bevor wir nach Hagenthal le Bas hinunterfahren.Es gibt jetzt keine Steigungen mehr. Kurz darauf fahren wir, stetig leicht hinunter, dem Lertzbach entlang, sehen rechts die stark überbaute Schweiz und links das wenig bebaute Frankreich. Wir passieren Hegenheim und biegen wenig später in Bourgfelden Richtung Basel ab, wo uns eine relativ gerade Strasse über den Zoll bis an den Bahnhof SBB führt.
Totaldistanz 56km.

Wenn das Wetter sehr schlecht würde, gibt es die Möglichkeit in Grellingen auf den Zug zu gehen.

Verlängerung: Falls das Wetter mitmacht und viele noch fit sind, könnten wir auch bis St.Louis, Huningue fahren und von dort über die neue Fussgänger und Velobrücke nach Deutschland und zurück in die Schweiz zum Bahnhof, was etwa 12km mehr wären.
Falls jemand bis nach Liestal zurück fahren möchte, muss er mit einer Gesamtdistanz von 78km rechnen.

Grüsse Erwin
   Future Bike Schweiz + Tandemclub Home  |  zurück